1. November 2018

Druckansicht

Bernd Fabritius stellvertretend für die Deutschen aus Rumänien geehrt

Berlin - Dr. Bernd Fabritius ist am 30. Oktober in Berlin die anlässlich des 100-jährigen Jubiläums seit Gründung des modernen rumänischen Staates geschaffene Sonderauszeichnung „100 Menschen für Rumänien“ in Gold verliehen worden. Die Ehrung nahmen die Ministerin für Rumänen im Ausland, Natalia Elena Intotero, und der Botschafter Rumäniens Emil Hurezeanu in der rumänischen Botschaft in Berlin vor. Zum Kreis der weltweit derart Geehrten gehören auch zehn Personen aus Deutschland, darunter Rocklegende Peter Maffay, Chemie-Nobelpreisträger Prof. Stefan Hell, Schauspielstar Alexandra Maria Lara, der Historiker Prof. Dr. Hans-Christian Maner von der Universität „Johannes Gutenberg“ in Mainz sowie Michael Schmidt als Vorsitzender der gleichnamigen, im Erhalt des siebenbürgischen Kulturerbes aktiven Stiftung.
In seiner kurzen Dankesrede unterstrich Fabritius, diese Auszeichnung nicht als Privatperson entgegennehmen zu wollen, sondern nur stellvertretend für die mehreren Hunderttausend Angehörigen der deutschen Minderheit in und aus Rumänien. Diese Auszeichnung gelte der gesamten deutschen Minderheit, ohne deren Beitrag der moderne rumänische Staat, der sich gerade feiere, weder in seiner Entstehung, noch heute als Mitgliedsstaat der Europäischen Union überhaupt denkbar wäre. Rumänien sei daher der gesamten deutschen Minderheit zur Anerkennung verpflichtet. Stellvertretend für die gesamte deutsche ...Stellvertretend für die gesamte deutsche Minderheit ausgezeichnet: Dr. Bernd Fabritius neben der Ministerin für Rumänen im Ausland, Natalia Elena Intotero. Foto: BMI 100 Jahre modernes Rumänien 1918-2018: die neu ...100 Jahre modernes Rumänien 1918-2018: die neu geschaffene Auszeichnung "100 Menschen für Rumänien" in Gold. Foto: BMI Unter dem Eindruck der gesellschaftspolitischen Debatten der letzten Wochen in Rumänien und in Anwesenheit hoher Vertreter der orthodoxen Kirche war dem Bundesaussiedlerbeauftragten und ehemaligen Verbandspräsident des Verbandes der Siebenbürger Sachsen in Deutschland auch eine persönliche Feststellung wichtig: „Ich habe die Auszeichnung seitens des rumänischen Staates, soweit diese mich als Person erfasste, auch meinem im Festsaal anwesenden Partner gewidmet, der mein Wirken die ganzen Jahre hindurch im Sinne besten familiären Zusammenhaltes unterstützt, mitgetragen und so erst ermöglicht hat. Dass Rumänien diese Ehrung dann so vorgenommen hat, offenbart damit auch mal ein modernes, fortschrittliches Gesicht dieses Landes.“

Schlagwörter: Bernd Fabritius, Aussiedlerbeauftragter, Verbandspräsident, Rumänien, Berlin, deutsche Minderheit, Ehrung, Auszeichnung

Nachricht bewerten:

46 Bewertungen: o

Neueste Kommentare

Artikel wurde 33 mal kommentiert.

Alle Kommentare anzeigen.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950-2010.

Terminkalender

« November 18 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

21. November 2018
11:00 Uhr

19. Ausgabe vom 05.12.2018
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz