Karlsfeld-Dachau

Vorstand

1. Vorsitzende:
Agathe Krafft-Duma
Auwaldring 24
85241 Hebertshausen
E-Mail: agathe.krafft@gmx.de

Stellvertretende Vorsitzende
Michael Reinhard Klöss
Eduard Schneider

Vermögensverwalter:
Johann Krafft jun.
Tel. 08139 83 05
mobil: 0160/97212826
E-Mail: friederike.johann.krafft@gmail.com

Schriftführerin:
Emma Borger
Hadersried 18 d
85235 Odelzhausen
E-Mail: gb-versand@freenet.de

Pressereferat:
Heide-Marie Stolz
Am Heideweg 46 a
85221 Dachau
Tel.: 08131/83770
E-Mail:heidihans@gmx.de

Rechnungsprüfer:
Regina Binder

Helga Haner
Theodor-Storm-Straße 2
85757 Karlsfeld
Tel. 08131/78149
E-Mail:hanshaner@t-online.de

Ersatzrechnungsprüferin:
Katharina Klöss

Delegierte:
Agathe Krafft

Ersatzelegierter:
Michael Reinhard Klöss

Chronik



Bedingt durch die verhältnismäßige Übergröße, sowie die territoriale Flächenausdehnung der Kreisgruppe München und daraus resultierend die schwierige Koordinierung der Aktivitäten der Münchner Kreisgruppe, beriet man im Münchner Vorstand bereits Mitte der 70-er Jahre die Dezentralisierung zu beginnen. Als erstes waren Nachbarschaften wie Garching, Lohhof, Karlsfeld, um nur einige zu nennen, im Gespräch. Nachdem nun Karlsfeld bzw. Dachau einem anderen Landkreis angehörten und die zahlenmäßige Anzahl der notwendigen Mitglieder vorhanden war, bot es sich hier an, Karlsfeld-Dachau als gesonderte Gruppe zu gründen. Zu den Initiatoren dieses Vorhabens sind aus dem damaligen Münchner Vorstand folgende Personen zu erwähnen: Richard Roth, ehemaliger Vorsitzender der Kreisgruppe München, Jochen Fabritius und Dieter Pelger.
Karlsfeld hatte schon ab den 50-er Jahren beachtliche landsmannschaftliche und nachbarschaftliche Aktivitäten aufzuweisen, deren Motor Leute wie Hans Bock waren. So war es auch Hans Bock, der am 25. April 1977 zum ersten Vorsitzenden der Nachbarschaft der Siebenbürger Sachsen in Karlsfeld gewählt wurde. Es war eine sehr gute Entscheidung.
Dem ersten gewählten Vorstand gehörten folgende Personen an:
  1. Vorsitzender: Herr Hans Bock
  2. Vorsitzender: Herr Richard Roth
  Schriftführerin: Frau Sara Binder
  Kassier: Herr Andreas Bergel
Als Referenten bzw. Betreuer von festgelegten Bereichen wurden folgende Personen bestimmt: Frau Agnes Kroner, Frau Sara Thellmann sowie die Herren Horst Brunner, Georg Kroner, Otto Lassel, Georg Lienert, Johann Maiterth, Fritz Schneider. Nach einstimmigem Beschluss wurde der Mitgliedsbeitrag von 1,00 DM pro Monat und Mitglied festgelegt.
Die neu gewählte Vorstandschaft wurde auch gleich aktiv. Am 3. August 1977 wurde der erste Ausflug organisiert. Als Ziel wurde das Kleinwalser-Tal ausgesucht. Im Laufe der folgenden Jahre wurden etliche weitere Ausflüge organisiert, an denen unsere Landsleute jedes Mal großes Interesse zeigten.
Im gleichen Jahr (am 2. Dezember 1977) fand im Gemeindesaal der Korneliuskirche die erste Weihnachtsfeier statt. Unserem alten Brauch folgend, wurden alle anwesenden Kinder mit Geschenken bedacht.
Bei der ersten Jahreshauptversammlung der Nachbarschaft am 20. Mai 1978 zählte diese bereits 36 Mitglieder. Um neue Mitglieder für unsere Gruppe zu gewinnen, musste ein attraktives Programm festgelegt werden.
Erstmals machte man sich ernsthaft Gedanken über die Weiterführung als Nachbarschaft oder als Kreisgruppe.
Auf dem Weg zur jetzigen Organisationsform wären folgende Stationen erwähnenswert.
In der Jahreshauptversammlung vom 8. Mai 1982 wurde unsere Nachbarschaft einstimmig zur Bezirksgruppe der Kreisgruppe München aufgewertet.
Drei Jahre später (am 13. April 1985) wurde unter dem Vorsitz von Herrn Ongerth, dem stellvertretenden Vorsitzenden der Landesgruppe Bayern, einstimmig die Gründung der Kreisgruppe Karlsfeld-Dachau beschlossen.
Die neugewählte Vorstandschaft brachte die Überlegung ein, eine Vereinsfahne anzuschaffen. Dabei war jedoch die Finanzierung dieses Vorhabens das größte Problem. Daher wurde eine Spendeaktion gestartet. Auf Grund der Spenden der jeweiligen Mitglieder und einem Zuschuss der Gemeinde Karlsfeld wurde das Vorhaben zur Wirklichkeit. Unter der Schirmherrschaft des 1. Bürgermeisters Bruno Danzer fand am 3. Mai 1987 in der Korneliuskirche zu Karlsfeld mit Pfarrer Teusch die Fahnenweihe statt. Der Fahnenabordnung gehörten an: die Herren Martin Hanek, Heinrich Roth und Eduard Schneider. Die anschließende Feier im Bürgerhaus Karlsfeld war von einer gemütlichen Atmosphäre geprägt.
Am 9. November 1991 trat nach 14-jähriger Tätigkeit der erste Vorsitzende Hans Bock auf Grund seines fortgeschrittenen Alters zurück. Er ist jedoch weiterhin als Ehrenvorsitzender in unserer Kreisgruppe aktiv. Am gleichen Tag wurde Eduard Schneider zum ersten Vorsitzenden unserer Kreisgruppe gewählt.
Nachdem Schneider im März 1998 aus persönlichen Gründen seinen Rücktritt erklärte, führte der stellvertretende Vorsitzende Martin Hanek dieses Amt kommissarisch weiter. Seine Wahl zum ersten Vorsitzenden der Kreisgruppe erfolgte in der Hauptversammlung vom 10. Oktober 1998.
Wenn man die Entwicklung der Kreisgruppe nach fast 25 Jahren betrachtet, hat es sich gezeigt, dass die ursprüngliche Initiative richtig war. Die positive Einstellung der Einwohner unseres Landkreises zu unserem Verein ist, neben der Teilnahme an unseren Veranstaltungen, auch aus der Entwicklung der Mitgliederzahl ersichtlich. Ausgehend von ca. 30 Personen bei der Gründung der Nachbarschaft konnten wir am 16.01.2015 folgenden Stand verzeichnen: 321 Mitgliedschaften.

Gruppierungen


Frauen
Leiterin: Ilse Stirner
Gründung: Oktober 1991

Singgemeinschaft
Gründung: Mai 1995

Veranstaltungen

Kulturelle Veranstaltungen
Diese Aktionen werden von den verschiedenen Referenten organisiert ( z. B. Frauen-, Kultur-, Jugendreferat). Dazu gehören gemütliche Nachmittage mit Vorlesungen, Ausflüge, Theaterbesuche

Faschingsball im Bürgerhaus Karlsfeld
Die ersten Faschingsbälle fanden im katholischen Pfarrheim bzw. im Seeblick statt. Nach der Freigabe des Bürgerhauses Karlsfeld für Veranstaltungen im Jahr 1981 wurden die Faschingsbälle hierher verlegt. Die Auflage bestand uns einem zweiten Verein anzuschließen. Dieser war der Kaninchenzuchtverein, mit dem wir auch heute noch gemeinsam feiern. Als Attraktionen gibt es bei dieser Veranstaltungeinen Auftritt der Prinzengarde Karlsfeld bzw. Dachau sowie Tombola-Verkauf.
Der Erlös wurde zu Unterstützungsmaßnahmen für die Volksgruppenorganisationen in der alten Heimat verwendet bzw. zur Förderung der kulturellen Aktivitäten des eigenen Vereins.

Aktion Saubere Stadt Dachau und Aktion Sauberes Karlsfeld
Jedes Frühjahr organisieren die Kommunen eine Großaktion zur Beseitigung des angefallenen Mülls im jeweiligen Ortsgebiet. Unser Verein gehört zu jenen, die diese Aktionen tatkräftig unterstützt.

Busfahrten zum Heimattag nach Dinkelsbühl
Seit Anschaffung der Vereinsfahne nehmen wir alljährlich mit einer Trachtengruppe am Festumzug teil.

Trachtenumzug am Karlsfelder Siedler- und Seefest / Zusammentreffen am Tag der Vereine
Ein wichtiges Anliegen des alten und auch aktuellen Vorstandes ist die Zusammenarbeit mit den anderen Vereinen. Der Grundstein dafür wurde 1979 gelegt, als wir das erste Mal als Trachtengruppe am Umzug beim Siedler- und Seefest der Siedlergruppe Karlsfeld Nord teilgenommen haben.

Grillfest mit Gottesdienst und gemütlichem Beisammensein
Das erste Grillfest fand am 26.6.1978 im Sportheim in Karlsfeld statt. Das Sommerfest gehört zu jenen Veranstaltungen an denen unsere Landsleute in großer Zahl teilnehmen. Dabei werden unterschiedliche kulturelle Aktivitäten dargeboten. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt. Dabei kann man bei musikalischer Untermalung unsere Spezialitäten vom Grill genießen, sowie den Durst nach belieben stillen.

Teilnahme am Tag der Heimat der Vereinigten Landsmannschaften
Eine weitere, jedes Jahr wiederkehrende Veranstaltung, ist der Tag der Heimat. Unsere erste Beteiligung im Landkreis Dachau war am 25.09.1979 im Haus der Knabenkapelle Dachau. Hervorzuheben wäre die Veranstaltung im Jahre 1988 im Bürgerhaus. Unter der Beteiligung von unterschiedlichen Vereinen wurde eine Ausstellung mit vereinsspezifischen Exponaten dargeboten. Im Jahr 1990 wurde der kulturelle Teil der vom BdV organisierten Veranstaltung von unserer Kreisgruppe dargeboten.

Herbstausflug
Als Termin gilt grundsätzlich ein Wochenende im September.

Teilnahme mit Fahnenabordnung am Volkstrauertag in Karlsfeld
Organisation: Kameraden und Reservistenverein Karlsfeld

Kathreinenball
Der erste Herbstball unserer Kreisgruppe fand am 16. November 1984 im Adolf Hölzel Haus statt. Es ist zur Tradition geworden, dass der Kathreinenenball in Dachau stattfindet.

Weihnachtsfeier
Kulturelle Darbietungen (Singgruppe , Bläsergruppe), Nikolausauftritt für die Kleinen mit anschließender Bescherung und gemütliches Beisammensein.

Silvesterball

Termine 2017

01.04.2017 Aktion

"Saubere Stadt Dachau"

"Saubere Stadt Karlsfeld"

04.06.2017 Heimattag der Siebenbürger Sachsen in Dinkelsbühl

08.07.2017 Festumzug - Karlsfelder Siedler- und Seefest

13.07.2017 Abend der Vereine, Festzelt, Kalrsfeld

15.07.2017 Sommerfest - Korneliuskirche, Karlsfeld

16.07.2017 Ökumenischer Gottesdienst - Festzelt, Karlsfeld

30.09. - 03.10.2017 Herbstausflug

11.11.2017 Herbstball - Adolf-Hölzel-Haus, Dachau

19.11.2017 Volkstrauertag - Fahnenabordnung, Karlsfeld

10.12.2017 Weihnachtsfeier - Bürgertreff, Karlsfeld

31.12.2017 Silvesterball- Ludwig-Thoma-Haus, Dachau

20.01.2018 Faschingsball- Bürgerhaus, Karlsfeld

Letzter Freitag in jedem Monat: Rentenberatung (FRG), (Aussiedlerbetreuung) Ausnahme: Monat November und Dezember), Bürgertreff, Karlsfeld
  • MITGLIEDSCHAFT
  • LEISTUNGEN
  • ARGUMENTE
  • WERBEN

Mitglied werden

Wir benötigen eine starke Gemeinschaft, jetzt und auch in Zukunft. Sie können unsere Arbeit unterstützen, indem Sie unserem Verband beitreten. Auch Ihre persönliche Mitwirkung ist gefragt, um kommenden Herausforderungen zu begegnen.
Beitrittsformular - weiteres Informationsmaterial

Leistungen

  • 20 mal Siebenbürgische Zeitung pro Jahr
  • Zugang zum Premiumbereich
  • Informationen zu Rentenfragen
  • Kulturveranstaltungen
  • Brauchtums- und Mundartpflege
  • Angebote für Exkursionen, Feiern, Sport, ...

Unterstüzten Sie den Verband bei der ...

  • Interessenvertretung der Siebenbürger Sachsen
  • Informationsarbeit für die Öffentlichkeit
  • Pflege des Gemeinschaftslebens
  • Erhalt der siebenbürgisch-sächsischen Kultur
  • Jugend- und Sozialarbeit
  • Betreuung und Beratung

Freunde werben

Sie können die Arbeit des Verbandes auch unterstützen, indem Sie Freunde und Bekannte für eine Mitgliedschaft im Verband gewinnen. Machen Sie ihnen eine Freude, indem Sie ihnen eine aktuelle Ausgabe der Siebenbürgischen Zeitung – kostenlos und unverbindlich – zukommen lassen.

Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950-2010.

Terminkalender

« August 18 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

RSS-Feeds abonnieren

Mitglied werden
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz