Regensburg

Vorstand

Vorsitzender:
Johann Umberath
Am Steinert 7
93173 Wenzenbach
Tel.: 09407/811091
Mobil: 0170/7680019
E-Mail: umberath@t-online.de

2. Vorsitzender:
Helmuth Zink
Bergstraße 1 a
94368 Perkham
Tel. 09423/200540
E-Mail: helmuthzink@yahoo.de

3. Vorsitzende:
Henriette Birgit Tartler
Bayreuther Straße 40
92224 Amberg
Tel. 09621/673293
E-Mail: birgit.tartler@web.de

4. Vorsitzender:
Simon Traub

Schriftführerin:
Henriette Birgit Tartler

Kassierin:
Elena Ilijin
Point 8
94371 Rattenberg
Tel. 09963/829
Mobil: 0176/24342383
E-Mail: elena.ilijin@web.de

Kultur- und Frauenreferentin:
Susanne Mai
E-Mail: mai-susanne@web.de

1. Rechnungsprüferin:
Johanna Klein-Kästner

2. Rechnungsprüferin:
Ines Schromm

Ersatzrechnungsprüfer:
Erhard Schromm

Delegierte:
Johann Umberath
Helmuth Zink

Ersatzdelegierte:
Ines Schromm

Chronik

Die Kreisgruppe wurde am 29. Juni 1979 in Regensburg gegründet. Die Gründungsmitglieder waren: Helmut Weißkircher, Adolf und Herta Auner, Wilhelm Graef, Ursula Scherg, Eveline Niegel, Simon Göckel, Hans Dörr, Jakob Edith, Erika und Hermann Draser, Marianne Hasenmeier, Gustav und Hans Schobel. Sie erstreckt sich über acht Landkreise, Regensburg, Straubing, Kelheim, Neumarkt, Schwandorf, Amberg, Weiden und Cham. Die bisherigen Vorsitzenden waren: Helmut Weißkircher(1 Jahr), Adolf Auner(4 Jahre), Dieter Folberth(6 Jahre), Herbert Rothbächer(6 Jahre), Gerhard Thomke und zur Zeit Ines Schromm.
In den Anfangsjahren gab es eine Tanz- und Theatergruppe, die ihre Tätigkeit aber bald einstellte. 1997 wurde ein gemischter Chor unter der Leitung von Walter Scheiner und 1998 eine Erwachsenentanzgruppe, Leitung Michael Deppner ins Leben gerufen. Während der Chor bei internen Veranstaltungen auftrat, konnte die Tanzgruppe auf übergreifenden Veranstaltungen ihr Können unter Beweis stellen, u.a. beim "Fest der Bayern" (2000) in Regensburg .
In Regenstauf traf sich eine Gruppe 1 1/2 Jahre lang (1997/1998) zu sogenannten "Siebenbürgischen Abenden" unter der Leitung von Katharina Marpoder. Für die Zusammenkunft in Amberg setzte sich in besonderem Maße Gustav Schobel ein. Gegenwärtig sind Familie Rosemarie und Michael Herbert die tragenden Kräfte.
Es wurden zwei Wanderungen in die Alpen unternommen sowie zahlreiche Ausfahrten organisiert, wie Nürnberg/Fürth, wo eine Begegnung mit Hermann Oberth stattfand, Bayerischer Wald, Berchtesgadener Land, König Ludwig Schlösser, Schloss Ortenburg, Fränkische Schweiz zu den Osterbrunnen Ansbach, Rothenburg o. d. Tauber, Thüringen, Trier, Luxemburg, London, um die wichtigsten zu nennen.
Kultur-, Frauen-, Jugend- und Aussiedlereferenten und die Kreisgruppenvorsitzenden nahmen immer wieder an Seminaren und Tagungen des Landes- und Gesamtverbandes teil.
Folgende kulturelle Veranstaltungen seien kurz benannt: Lesungen mit Hans Bergel, Bettina Schuller, Paul Rampelt, Margarthe Sindel; kunsthistorische Vorträge mit Elisabeth Folberth, Dia-Vorträge von Annemarie Schiel, Gerhard Mai und Michael Welder. Susanne Mai und Helmine Klein organisierten 1992 die Siebenbürgischen Kulturtage in Regensburg mit Horst Gehann, Bernhard Ohsam(Lesung), Dr. Hans Ambrosi(Weinverkostung). Des 200. Geburtstages von St. L. Roth (1996), des 500 . Geburtstages von Johannes Honterus (1998) und des 50. Todestages von Otto Piringer (2000) wurde durch würdige Vorträge gedacht. Referenten waren: Dieter Folberth, Norbert Barth und Gerhard Thomke.
Mit den Kreisgruppen Ingolstadt, Landshut und Waldkraiburg gab es Begegnungen auf kultureller Ebene: Auftritte von Tanzgruppen und Theateraufführungen. Gute Kontakte gibt es zur Landsmannschaft der Banater Schwaben, zum Bund der Vertriebenen sowie der Union der Vertriebenen: Teilnahme an den "Tagen der Heimat" in Regensburg und Amberg.
Die gesistlich-menschliche Betreuung der Aussiedler in den 80er und Anfang der 90er Jahre durch die evangelische Kirchengemeinde Hohes Kreuz - Regensburg, durch das Pfarrerehepaar Friedrich Wilhelm und Herta Distler muss besonders hevorgehoben werden, wie auch die vielen Hilfssendungen nach Siebenbürgen. Diese Arbeit wird durch das Pfarrerehepaar Brönner fortgesetzt. Pfarrer Ralf Brönner ist Mitglied unserer Landsmannschaft und steht der Kreisgruppe mit Rat und tat zur Seite. Auch das gute Verhältnis zu der katholischen Pfarrei "Mater Dolorosa" (Pfr. Aichinger) soll hier erwähnt werden. Viele unserer Veranstaltungen finden im katholischen Gemeindesaal statt.
Die 10-, die 20- und die 30-jährige Jubiläumsfeier der Kreisgruppe (1989, 1999 und 2009) fanden in einem festlichen Rahmen statt und wurden von Vertretern von Stadt, Kirche und Vertretern anderer Vereine besucht. Die Herausgabe einer Kreisgruppenzeitung ab 1998 für die Susanne Mai und Michael Herbert verantwortlich sind, ist ebenfalls erwähnenswert.
Die Gewinnung neuer Mitglieder, die Erhaltung des Chores und der Tanzgruppe, die Gründung einer Jugendgruppe und eventuell von Nachbarschaften in den Landkreisen, gehören zu den Zukunftsprojekten.

Mitglieder: Stand 25.01.2018
über 288 Personen.

Mitgliedschaften:
über 479 Personen.

Gruppierungen

Gemischter Chor
1997 wurde ein gemischter Chor unter der Leitung von Walter Scheiner gegründet, der bei internen Veranstaltungen auftritt.

Erwachsenentanzgruppe
1998 wurde eine Erwachsenentanzgruppe, Leitung Michael Deppner, ins Leben gerufen. Die Tanzgruppe konnte auf übergreifenden Veranstaltungen ihr Können unter Beweis stellen, u.a. beim "Fest der Bayern" (2000) in Regensburg .

Veranstaltungen

Zu den jährlich wiederkehrenden Veranstaltungen gehören die Faschings- und Kathreinerbälle in Barbing und Amberg, die auch Zuspruch bei der einheimischen Bevölkerung finden. Jedes Jahr wird eine Busfahrt zum Heimattag nach Dinkelsbühl organisiert. Das im Sommer stattfindende Siebenbürgische Gemeindefest mit Gottesdienst und Grill in der Evangelischen Kreuzkirche bzw. auf dem Gelände des Pfarrgartens, findet weiten Zuspruch, ebenso die vorweihnachtlichen Feiern in Regensburg und Amberg. Auch das Kronenfest, das1999 reaktiviert wurde, soll erwähnt werden, wie auch die beiden Gottesdienste in der Paulanerkirche Amberg, die vom ehemaligen "Heltauer Jugendchor" unter Leitung von Ruth Weiß und unter Mitwirkung von Pfarrer Martin Hermann gestaltet wurden.
  • MITGLIEDSCHAFT
  • LEISTUNGEN
  • ARGUMENTE
  • WERBEN

Mitglied werden

Wir benötigen eine starke Gemeinschaft, jetzt und auch in Zukunft. Sie können unsere Arbeit unterstützen, indem Sie unserem Verband beitreten. Auch Ihre persönliche Mitwirkung ist gefragt, um kommenden Herausforderungen zu begegnen.
Beitrittsformular - weiteres Informationsmaterial

Leistungen

  • 20 mal Siebenbürgische Zeitung pro Jahr
  • Zugang zum Premiumbereich
  • Informationen zu Rentenfragen
  • Kulturveranstaltungen
  • Brauchtums- und Mundartpflege
  • Angebote für Exkursionen, Feiern, Sport, ...

Unterstüzten Sie den Verband bei der ...

  • Interessenvertretung der Siebenbürger Sachsen
  • Informationsarbeit für die Öffentlichkeit
  • Pflege des Gemeinschaftslebens
  • Erhalt der siebenbürgisch-sächsischen Kultur
  • Jugend- und Sozialarbeit
  • Betreuung und Beratung

Freunde werben

Sie können die Arbeit des Verbandes auch unterstützen, indem Sie Freunde und Bekannte für eine Mitgliedschaft im Verband gewinnen. Machen Sie ihnen eine Freude, indem Sie ihnen eine aktuelle Ausgabe der Siebenbürgischen Zeitung – kostenlos und unverbindlich – zukommen lassen.

Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« November 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

RSS-Feeds abonnieren

Mitglied werden
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz