25. September 2018

Kronstädter Flughafen nimmt Form an

Anfang September 2018 hat der Kronstädter Kreisrat erstmals die Pläne zur Architektur des geplanten internationalen Flughafens in Weidenbach (Ghimbav) bei Kronstadt (Braşov) vorgestellt. Mit der Gestaltung wurde Prof. Dr. Dorin Ștefan, stellvertretender Präsident des Rumänischen Architektenverbands, beauftragt, meldet die Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien.
Das Terminal solle als Eingangstor zu einem historischen Kulturraum auch etwas über diesen vermitteln, so Ștefan. Prägende Elemente werden sich daher auf die siebenbürgische Gotik beziehen. Auch das erste, 1930 gebaute rumänische Flugzeugwerk soll sich im Konzept des neuen Terminals wiederfinden.

Das Terminal soll als Betonstruktur mit Glaswänden und Solarzellen auf dem Dach realisiert werden. Mit 11000 qm Grundfläche soll es in mehreren Phasen bis zu einer Kapazität von einer Million Passagieren pro Jahr ausgebaut werden. Die Gesamtkosten von 57 Millionen Euro trägt der Kreisrat.
Entwurf des Kronstädter Flughafens: modern, aber ...
Entwurf des Kronstädter Flughafens: modern, aber auch an die siebenbürgische Gotik erinnernd. Foto: Kreisrat Kronstadt/ADZ
Die Bauarbeiten in Weidenbach bei Kronstadt werden voraussichtlich 2019 beginnen, der Flughafen soll Ende 2020 oder Anfang 2021 eröffnet werden. Laut Kreisratsvorsitzendem Adrian Veștea handelt sich bei dem Projekt um den landesweit ersten Bau eines Flughafenterminals von Grund auf seit 50 Jahren.

NM

Schlagwörter: Kronstadt, Flughafen, Burzenland, Verkehr, Wirtschaft

Bewerten:

13 Bewertungen: o

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.