8. August 2020

EU sagt Rumänien 80 Milliarden Euro zu

Bukarest/Brüssel – Rumänien soll gemäß Beschluss der Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union vom 21. Juli in den nächsten sieben Jahren 80 Milliarden Euro von der EU erhalten. 46,3 Milliarden Euro stehen dem Land im Rahmen des EU-Haushalts und weitere 33,5 Milliarden aus dem Corona-Wiederaufbaufonds der EU zu.
Pressekonferenz des Staatspräsidenten Klaus ...
Pressekonferenz des Staatspräsidenten Klaus Johannis nach dem Treffen der Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union vom 21. Juli 2020 in Brüssel. Foto: Rumänisches Präsidialamt (www.presidency.ro)
Das Europäische Parlament muss dem Beschluss noch zustimmen. Nach Beratungen mit der Regierung Ludovic Orban teilte Staatspräsident Klaus Johannis mit, dass Rumänien bis Oktober der EU-Kommission einen nationalen Wiederaufbauplan vorlegen werde, um noch in diesem Jahr Mittel aus dem Corona-Wiederaufbaufonds abzurufen, meldet die Banater Post.

Einen Wiederaufbauplan in Höhe von 100 Millionen Euro hatten die rumänische Regierung und Staatspräsident Klaus Johannis schon am 1. Juli in Bukarest vorgestellt, wie in der Siebenbürgischen Zeitung Online vom 20. Juli berichtet.

Schlagwörter: Rumänien, Corona, Regierung, Politik, Klaus Johannis, EU

Bewerten:

19 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.